Aktuelles

Einsatz - Verkehrsunfall B28

Heute wurde der Löschzug Gerlenhofen um 11:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B28 alarmiert. In Fahrtrichtung Neu-Ulm kollidierten 2 PKW und ein Motorroller. Als ersteintreffendes Löschfahrzeug versorgten wir zunächst die Fahrzeuginsassen und den Motorrollerfahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Ersthelfer hatten den verletzten Rollerfahrer bereits bestens erstversorgt.
Des Weiteren stellten wir den Brandschutz an der Unfallstelle sicher, klemmten die Batterien der Fahrzeuge ab und sicherten die Einsatzstelle ab. Unterstützt wurden wir durch die Feuerwehr Senden mit ihrem Verkehrssicherungsanhänger (VSA). Nachdem die Unfallfahrzeuge an ein Abschleppunternehmen übergeben wurden, konnten wir die Fahrbahn reinigen und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Senden, Gerlenhofen und Neu-Ulm sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

 

Erneuter Bombenfund

Am Dienstag wurde an der Baustelle Südstadtbogen in Neu-Ulm erneut eine 500 Kg schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden.
Am 13.04.2018 waren wir wieder bei der Evakuierung mit unserem LF20 und dem GW-DekonP dabei. Außerdem wurde unser Mehrzweckfahrzeug als Reservefahrzeug zur Wachbereitschaft in der Hauptwache eingeteilt. Gegen 14:00 Uhr wurde die Bombe durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst erfolgreich entschärft.

Vielen Dank an alle Arbeitgeber, welche die Einsatzkräfte für die Zeit des Einsatzes freistellten.