Aktuelles

Einsatz - Rauchentwicklung in Gebäude

Am 20.01.2020 alarmierte uns die Leitstelle Donau-Iller um 19:55 Uhr zu einer „Rauchentwicklung im Gebäude“ mit dem Zusatz „Person in Gefahr“ in den Sendener Stadtteil Ay.
Anwohner teilten Brandgeruch in einem Mehrfamilienhaus mit.
Vor Ort kontrollierte ein Trupp der Feuerwehr Senden den Keller des betroffenen Gebäudes, wo Heimwerkerarbeiten als Ursache ausgemacht werden konnten.
Ein Eingreifen der Besatzung unseres Löschfahrzeuges war demnach nicht erforderlich.

Ausgerückt waren wir mit unserem LF 20 und 9 Mann (Gruppe). Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte nach der Alarmierung zum Gerätehaus geeilt.  

Einsatz - Balkonbrand

Zur Unterstützung der Feuerwehr Senden wurde der Löschzug Gerlenhofen heute um 14:11 Uhr in die dortige Stormstraße alarmiert. Gemeldet war ein Zimmerbrand mit Menschenleben in Gefahr.
Glücklicherweise brannte es nicht in dem Gebäude, sondern auf dem Balkon einer Wohnung.
Umgehend wurde von unserem Angriffstrupp die Brandbekämpfung über die Multifunktionsleiter eingeleitet. Ein Trupp der Feuerwehr Senden kontrollierte währenddessen die Wohnung.
Abschließend wurde die Fassade des Gebäudes mit der Drehleiter abgefahren und mittels Wärmebildkamera noch einmal kontrolliert. Auch das Brandgut wurde nochmals auf Glutnester untersucht.
Im Einsatz waren wir mit dem LF 20 und dem Mehrzweckfahrzeug, welches wir zum Materialtransport nachforderten.  

Gemäß dem Motto „nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz“ wurden von unserem MZF verschmutzte Einsatzmaterialien in die Hauptwache nach Neu-Ulm gefahren und dort gegen frische Sachen und Einsatzkleidung getauscht.
Im heimischen Gerätehaus bauten wir anschließend die getauschten Atemschutzgeräte wieder ein, der Wassertank wurde aufgefüllt, Schläuche getauscht und div. Einsatzgeräte (wie z. B. eine Axt oder die Wärmebildkamera) noch einmal gründlich gereinigt.