Aktuelles

Einsatz - Gefahrguteinsatz

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde der Löschzug Gerlenhofen mit dem Stichwort ABC THL Bio/Chemie zu einem Chemikalienausritt in den Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen alarmiert.
Auf dem Betriebsgelände eines Unternehmens trat eine größere Menge des Stoffes „Butylacetate“ aus.
An der Einsatzstelle übernahmen wir den Einsatzabschnitt „Dekontamination“. Alle Einsatzkräfte, welche im Gefahrenbereich in Kontakt mit der Chemikalie kamen, wurden von uns fachgerecht gereinigt und anschließend ausgekleidet.
Nach ca. 2,5 Stunden konnten wir dann wieder die Heimfahrt in unser Gerätehaus antreten. Allerdings war der Einsatz für uns an dieser Stelle noch nicht beendet.
Verbrauchte Materialien mussten wieder aufgefüllt und unser Auskleideplatz und die Einpersonendusche zum Trocknen aufgestellt werden.
Nach Über 3,5 Stunden konnten die letzten Einsatzkräfte dann schließlich den Heimweg antreten, jedoch nicht ohne zuvor ein kleines Frühstück im Gerätehaus einzunehmen.

Einsatz - mehrere Unwettereinsätze

Sturmtief „Sabine“ sorgte Deutschlandweit für unzählige Unwetterschäden. Auch der Landkreis Neu-Ulm bliebt nicht verschont. Somit war es für unsere Einsatzkräfte nicht überraschend, dass wir um 10:56 Uhr mit dem Stichwort „THL Unwetter“ in die Geroldstraße alarmiert wurden. Laut einer Anwohnerin drohte ein Dach auf die Straße zu stürzen. Vor Ort konnte schnell geholfen werden.
Kaum eingerückt, wurden wir erneut alarmiert. Dieses Mal drohten mehrere Dachziegel auf die Straße und den Gehweg zu fallen. Auch dieser Einsatz wurde fachgerecht abgearbeitet.
Ans Einrücken war jedoch noch nicht zu denken. Weitere Einsätze beschäftigten uns im gesamten Ortsgebiet.
Im Einsatz waren wir mit dem LF 20 und dem MZF. Insgesamt waren 20 Kräfte zum Gerätehaus geeilt.